Männer: Deutliche Heimniederlage für Rot-Weiß

Männer: Deutliche Heimniederlage für Rot-Weiß

Abteilung Fußball Männer I 31.03.2019

Für Neuenhagen gab es am Wochenende eine deftige 0:5 Niederlage gegen SV Jahn Bad Freienwalde. Der Sieg der Freienwalder war auch in dieser Höhe verdient. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams noch ein wenig ab, nennenswerte Möglichkeiten verzeichnete keines der Teams. In der 9. Min. zeigte der Schiedsrichter für alle verblüffend, ein vermeintliches Handspiel an der Strafraumgrenze von Stepputat, der Ball striff am angelegten Arm des Spielers vorbei, auf den Elfmeterpunkt. Die Diskussionen darüber, wann ist es ein Handspiel, wann nicht, gibt es in jeder Liga. Den fälligen Strafstoß verwandelte Freienwalde souverän zur 0:1 Führung. Danach benötigte die SG einige Minuten, um wieder Fußball zu spielen. Zu allem Überfluss musste die Elf von den Trainern Burdack und Lanzen, früh wechseln. Oukil hatte sich verletzt und der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Limberg ersetzte ihn. Bis auf zwei Chancen nach Standards konnte sich die SG nicht weiter auszeichnen. Auch Freienwalde spielte durchaus gefällig, und hatte seine Chancen. Mit einer knappen Führung für die Gäste ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff merkte man den Rot-Weißen an, das sie mehr zeigen wollten. Mit mehr Druck und Zug zum Tor hatten die Gastgeber durch Thimian gute Chancen zum Ausgleich. Der SV Jahn nutzte seine Möglichkeiten konsequenter. So auch in der 57. Min., in der Doumbia auf 0:2 stellte. Neuenhagen versuchte weiter alles, doch gibt es solche Tage, an denen einfach nichts zusammenpasst. Es kam für die SG noch dicker. Im Mittelfeld hatten sie keinen Zugriff und die Bälle wurden zu leichtfertig hergeschenkt. So konterte Freienwalde die SG mit den Toren 3 und 4 sehr schön aus. Und auch das letzte Tor durch den an diesem Tag überragenden Masche war ein super erzielter Treffer. Zusammenfassend, ein verdienter Sieg der Gäste. Die Neuenhagener müssen nun schauen die Saison noch zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen. Die nächste Chance dazu haben sie am kommenden Wochenende bei der zweiten Mannschaft von Wriezen. Mit. Sicherheit kein einfacher Gegner, doch konnte man das Hinspiel 1:0 für sich entscheiden. In Wriezen sollte man also gewarnt sein.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.