Männer: 5:1 Sieg gegen Klosterdorf

Männer: 5:1 Sieg gegen Klosterdorf

Abteilung Fußball Männer I 14.04.2019

Mit einem deutlichen 5:1 endete die Partie der SG Rot-Weiß Neuenhagen gegen die SG Klosterdorf 75.

Bei kühlen Temperaturen begannen die Randberliner mit schnellem und variablen Spiel nach vorn. So auch in der 4. Minute, als Bauer sehenswert die Unordnung in der Abwehr der Gäste, zur Führung nutzen konnte. Klosterdorf hatte in den Anfangsminuten so ihre Probleme. Mit frühem Anlaufen, am Strafraum der SG Neuenhagen, wollte man zwar Fehler in der Rot-Weißen Abwehr provozieren, jedoch spielten die Neuenhagener, bis auf einige wenige Aktionen, sehr gefällig aus der Abwehr heraus. Einen der vielversprechenden Angriffe, konnte Hinze nach 25. Minuten zum 2:0 vollenden. Die Gastgeber spielten weiter auf das dritte Tor. Doch führte keine der Chancen zu einem weiteren Torerfolg. Mit einem zwei Tore Vorsprung ging es in die Pause.

In den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel schien es so, dass die Randberliner das Ergebnis nur noch verwalten wollten. Die Gäste störten die SG weiter früh und verursachten nun bei der Heimelf den einen oder anderen Fehlpass. Folgerichtig kam Klosterdorf in dieser Phase zum Anschlusstreffer. Der Treffer schien wie ein Weckruf für die Elf, um das Trainergespann Burdack und Lanzen, zu sein. Dazu gab der eingewechselte Routinier Oukil der jungen Neuenhagener Mannschaft mehr Sicherheit. In der Folgezeit ergaben sich zum Teil hochkarätige Chancen, gegen eine immer noch sehr hoch verteidigende Gästeelf. Hinze und Bauer hätten das Ergebnis frühzeitig um zwei, drei Tore zu Gunsten der SG erhöhen können, wenn nicht sogar müssen. Zudem traf Oukil per Direktabnahme “nur“ den linken Pfosten. Erst in der Schlussphase der Begegnung wurde der überlegene Auftritt auch in den Toren deutlich. Ein kluges Zuspiel hinter die Abwehr der SG Klosterdorf, nutzte der eingewechselte Thimian zum 3:1. Nur zwei Minuten später stellte erneut Thimian auf 4:1. Ein schönes Zuspiel in die Tiefe, vollendete er mit einem schönen Heber über den herausstürmenden Gästekeeper. Nun war die Gegenwehr der Gäste vollends gebrochen. Bauer verzeichnete nochmals sehenswert mit der Hacke, aus dem Gewusel im Strafraum heraus, seinen zweiten Treffer. Auch wenn sich die Randberliner in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs eine Pause gönnten, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Für die SG geht es nach Ostern gegen FC Concordia II. weiter. Das Hinspiel endete mit einem Heimsieg für Concordia.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.