Navigation
SG Rot-Weiss Neuenhagen · Offizielle Website

Heimerfolg gegen FC Frankfurt II

Neuenhagen mit erfolgreichem Rückrundenstart.

Neuenhagen gelingt, wie schon zum Auftakt der neuen Spielzeit, die ganz große Überraschung und schlägt die ambitionierte Oberliga-Reserve aus Frankfurt/Oder. Nach einer verkorksten Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison, war damit nicht unbedingt zu rechnen. Viel wurde an verschiedenen Spielsystemen gearbeitet, doch letztendlich besinnte man sich mit alter Formation auf die eigenen Stärken und siegte nicht unverdient mit 2-0.

Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste aus Frankfurt. Auf dem tiefen, aber dennoch relativ gut bespielbaren Rasen prüfte die sonst so starke Sturmreihe Heimkeeper Florian Rudolph gleich mehrfach. Dieser hielt seine Mannschaft allerdings im Spiel und rettete das Unentschieden in die Pause. Lediglich Philipp Thimian näherte sich mit einem Torversuch dem Gästegehäuse an.

Deutlich selbstbewusster kamen die Rot-Weissen dann aus der Kabine. Der frühe Ausfall von Rückkehrer Marco Hellwig, der bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, konnte endlich kompensiert werden. Gleichzeitig erwies sich die Defensive um Max Wolchow und Sven Stepputat als sattelfest. Nach 25 Minuten leichter Druckphase Neuenhagens war es dann auch endlich soweit. Der agile Thimian konnte eine tolle Vorarbeit freistehend ins untere Eck verwandeln (71.). Nur zwei Minuten später machte Flügelflitzer Mark Rademacher nach toller Vorarbeit von Vincent Seidel den Deckel drauf (73.). Eine Schlussoffensive der Gäste blieb in der Folge aus. 

Am kommenden Samstag möchte die Wolchow-Elf dann weiter auf Erfolgskurs bleiben. Beim schweren Auswärtsspiel in Rießen muss der Liga-Neuling allerdings auf Spielgestalter Kai Schönwald (5. Gelbe) und Innenverteidiger Carsten Drieschner (Knöchelverletzung) verzichten.