Navigation
SG Rot-Weiss Neuenhagen · Offizielle Website

Neuenhagen erfüllt seine Pflicht

Wenn man beim Tabellenvorletzten antreten muss, der bisher in 18 Spielen nur 10 Punkte erspielt hat, dann wäre alles andere als ein Erfolg eine große Enttäuschung. Die SG Rot-Weiß Neuenhagen hat es dennoch geschafft und allem zum Trotz bei der II. Mannschaft des Storkower SC verdient mit 4:1 gewonnen. Dabei meinten es auch die äußeren Bedingungen alles andere als gut mit dem Favoriten. Schlechte Bodenverhältnisse auf dem Nebenplatz des Storkower Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatzes und extrem böiger Wind machten ein normales Fußballspiel nahezu unmöglich. So musste man sich zwangsläufig auf die grundlegenden Tugenden besinnen, um Zugang zur Partie zu finden. Und da taten sich die Gäste zunächst schwerer als die Platzherren. Höhere Laufbereitschaft, engagierteres Zweikampfverhalten und stärkerer Wille brachten nämlich die SC-Reserve überraschend in Führung. Maximilian Fiedler erzielte mit kräftigen Zug zum Tor das 1:0 (11.). Aber Die Neuenhagener kämpften sich Stück für Stück heran, übernahmen schließlich die Regie und entwickelten Torchancen. So dauerte es auch nicht lange, bis eigene Tore fielen. Mit einem Doppelschlag durch Enrico Butter gelangen innerhalb von zwei Minuten zwei Tore und damit die Wende im Spiel. Zunächst staubte der Routinier bei einer flachen Eingabe am langen Pfosten ab (22.). Dann setzte er sich in Einzelaktion gekonnt durch und netzte aus Nahdistanz ein (24.). 
Nach der Pause drängten die Rot-Weißen auf ein drittes Tor. Aber das ließ auf sich warten, weil auch der Wind kräftig zunahm. Nach einer knappen Stunde verhalf aber genau dieser Wind den Neuenhagenern zur Vorentscheidung. Ein hoher Ball blieb förmlich in der Luft stehen und fiel genau auf den Kopf von Philip Thimian, der auf diese Weise das 1:3 erzielte (59.). Jetzt schien der SSC geschlagen. Neuenhagen ließ in der Schlussviertelstunde nichts mehr anbrennen und machte in der 87. Minute den Sack endgültig zu. Joucef Oukil sorgte aus spitzem Winkel mit einem flachen Schuss für den 1:4-Endstand.

Bilder vom Spiel