Neuenhagen gewinnt das Nachbarschafts-Duell

Neuenhagen gewinnt das Nachbarschafts-Duell

Männer I 25.03.2017

Erst in der Nachspielzeit konnten die Hausherren das Spiel noch drehen und mit 3-2 gewinnen.

Was für ein Spiel, welches sich am vergangenen Samstag zwischen der SG Rot-Weiss und Altlandsberg abspielte. Nach einer verdienten Führung, konnte Neuenhagen die Partie erst spät drehen, musste den Sieg allerdings auch teuer bezahlen.

Im "kleinen" Derby zwischen der SG und dem MTV war vor dem Anpfiff schon ordentlich Pepp drin. Der Gast, der im Hinspiel gegen neun (!) Rot-Weisse mit 1-3 verlor, hatte via der sozialen Medien eine Wiedergutmachung angepriesen. Über gut 60 Minuten des Spiels hielten die Altlandsberger ihr Versprechen auch und erwiesen sich gegen verunsicherte Neuenhagener als das bessere Team. 

Besser gestartet sind allerdings die Hausherren, die durch einen Sonntagsschuss von Mark Rademacher in der 7. Minute das 1-0 schossen. Nachdem Spielertrainer Max Wolchow jedoch verletzungsbedingt das Feld verlassen musste, fehlte bei der Heimelf die nötige Ordnung in der Hintermannschaft. Das nutzte Altlandsberg eiskalt und schaffte noch vor der Pause den Ausgleich (33., Pascal Ivert). Noch bitterer traf die SG nur die zweite verletzungsbedingte Auswechslung. Nach einem Zusammenprall musste Torjäger Philip Thimian mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus - gute Besserung an der Stelle. 

In der Abwesenheit der beiden Leistungsträger kam es im zweiten Abschnitt noch schlimmer. Ein direkt getretener Freistoß durch Ivert flog durch die Mauer hindurch und bescherte dem Gast das 1-2 (55.). Auch fortan fand Neuenhagen keine Struktur, um das Spiel noch zu drehen. Wie aus dem Nichts kam nach einer Ecke und einem Kopfballtor von Marcus Hager der überraschende Ausgleich (85.). Nun witterte der Aufsteiger drei Punkte und drückte den Gast tief in die eigene Hälfte. In der 93. Minute gelang der "lucky Punch", nachdem Enrico Butter im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Kapitän Vincent Seidel zum viel umjubelten 3-2 Endstand.

Damit bleibt Rot-Weiss auf dem sechsten Tabellenplatz. Beim Auswärtsspiel gegen Booßen soll der gute Lauf möglichst ausgebaut werden.

SG Rot-Weiss Neuenhagen

3 : 2

MTV 1860 Altlandsberg

Samstag, 25. März 2017 · 15:00 Uhr

Ostbrandburgliga · 20. Spieltag

Startaufstellung