E♀: Hallenfutsalkreismeisterschaft in Lehnin

U11/ E-Juniorinnen 12.03.2020

Als nächstes Highlight stand die Hallenfutsalkreismeisterschaft in Lehnin auf dem Programm. Um den Titel wurde in zwei Vierergruppen, über je 10 Minuten, im 4:1 System gespielt. Mit dem SV Falkensee-Finkenkrug, dem 1. FFC Turbine Potsdam E-1 und dem Storkower Sportclub erwischten wir die schwerere Gruppe A. In Gruppe B traten der Ludwigsfelder FC, SV Empor Schenkenberg, der 1.FV Eintracht Wandlitz und der 1. FFC Turbine Potsdam E-4 an.

Unsere rot-weißen Farben vertraten Zoe im Tor, Jolina F., Lara, Paula, Phoebe und Smilla sollten Gegentore verhindern und Anna, Jayla, Jolina S. sowie Leylani vorne die Tore schießen. Es fehlten heute Flo, Mira und Lucy beide erkrankt und Lucie, die trotz Gips mitkam, um ihre Teamkameradinnen lautstark zu unterstützen.

Wir starteten das Turnier mit der Partie gegen den Titelfavouriten Turbine Potsdam E-1 in der Aufstellung Zoe, Anna, Lara, Paula und Leylani. Ziel war es so lange wie möglich die Null zu halten und auf einen erfolgreichen Konter zu hoffen. Potsdam begann erwartet stark und konnte in der 2. Minute in Führung gehen. Aufgrund des starken und sehr schnellen Umschaltspiels nach vorne, mussten wir weiterhin vorsichtig sein. Unsere Mädchen blieben eng bei den Gegnerinnen und konnten selbst Akzente nach vorne setzen. Dafür wurden sie fast belohnt. Durch ein tolles Zuspiel stand Leylani frei und schoss. Die Torhüterin war geschlagen und der Ball schon fast komplett hinter der Linie, als eine Potsdamerin ins Tor rutschte und den Ball noch von der Linie kratzen konnte. Fast das Unentschieden. Wir blieben aber dran. Wenn das Spiel dann noch 10 Sekunden länger gedauert hätte, wäre ein weiterer aussichtsreicher Abschluss möglich gewesen. So mussten wir uns trotz einer starken Leistung 1:0 geschlagen geben. Im weiteren Turnierverlauf sollte keine Mannschaft so nah an ein Remie gegen Turbine kommen. Hut ab.

Im nächsten Spiel wollten wir gegen Storkow etwas für unser Torverhältnis tun, da Falkensee schon ordentlich vorgelegt hatte. Zoe, Anna, Smilla, Jayla und Jolina S. begannen. Die Gegnerinnen standen tief und wir konnten trotz hohem Ballbesitz keine klare Torchance kreieren. Zu oft verfingen wir uns in der Abwehr und ließen die Hallenbreite ungenutzt. Um die Chance auf ein Weiterkommen zu sichern, wechselten wir noch einmal offensiv ein und Leylani konnte in letzter Sekunden zum überfälligen 1:0 einschieben. Mund abwischen, weiter geht’s.

Im letzten Vorrundenspiel mussten wir gegen Falkensee gewinnen, um das Halbfinale zu erreichen. Wir stellten noch einmal um, doch die Falkenseerinnen erwischten uns nach dem Anpfiff eiskalt. Blitzschnell überwanden sie unsere Abwehr und schossen. Zoe wurde auf dem falschen Fuß erwischt und nach wenigen Sekunden lagen wir in Rückstand. Nun hieß es volle Attacke, aber irgendwie war heute der Wurm drin. Unsere Mädchen wollten, doch der Zug zum Tor fehlte heute. Wir fingen uns noch einen Konter und mussten das Spiel und den Halbfinaltraum abhaken.

Nun wollten wir im Spiel um Platz 5 gegen Wandlitz gewinnen und das Turnier versöhnlich abschließen. Es begannen Zoe, Jayla, Jolina F., Phoebe und Smilla. Hinten standen wir wieder sicher, kamen vorne auch gut vor das Tor, doch dann war heute Schluss. Es blieb in einem engen Spiel beim 0:0 und das 6m-Schießen musste entscheiden. Auch hier zogen wir heute den Kürzeren, da nur Lara vom Punkt verwandelte. Mit dem sechsten Platz konnten wir heute nicht zufrieden sein, da unsere Mädchen es besser können. Das Passspiel war nicht gut und vorne fehlte die Durchschlagskraft. Daran werden wir arbeiten, um noch stärker zurückzukommen.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich in einem ausgeglichenen Spiel Falkensee-Finkenkrug mit 3:2 gegen Ludwigsfelde durch. Im Finale scheiterte der Neuling Empor Schenkenberg an der Erfahrung und Abgeklärtheit von Turbine Potsdam E-1, auch weil es selbst in einigen Szenen zu eigensinnig agierte.

Damit verabschieden wir uns von einer sonst wieder sehr erfolgreichen Hallensaison (1x1., 2x2., 1x3., 2x4.) und bereiten uns ab nächster Woche auf dem Platz für die kommenden Aufgaben vor. Wir wünschen unseren Erkrankten sowie Verletzten eine schnelle und gute Genesung. Außerdem würden wir uns freuen, Sie, unsere LeserInnen, bei unseren Heimspielen am 29.3. und 17.5. ab jeweils 10 Uhr auf dem Jahnsportplatz wieder begrüßen zu dürfen.

Hier findet Ihr unsere Spielberichte und die Tabelle.

D.W.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.