Der frühe Vogel fängt 3 Punkte

Der frühe Vogel fängt 3 Punkte

U13/ D-Juniorinnen 24.09.2020

Spielbeginn war diesmal um 9 Uhr in Kleinmachnow. Das hieß zeitig aufstehen und noch wichtiger – den Abend davor rechtzeitig schlafen gehen. Unser Gegner war der RSV Eintracht 1949. Zu dieser frühen Stunde traf sich unsere Mannschaft bestehend aus Elli, Finja, Marie, Kylie, Sontje, Greta, Pauli, Hanni, Gianna und Ashley direkt vor Ort. Unser Ziel war natürlich, unsere verlustpunktfreie Serie fortzusetzen. Da war es wichtig, die Gegnerinnen von Beginn an unter Druck zu setzen und ihnen gleich zu zeigen, warum wir in der Tabelle fast ganz oben stehen.

Erste Halbzeit

Zu Beginn benötigten unsere Mädchen etwas Zeit, um ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Die Umstellung nach der krankheitsbedingten Absage von Greta Da. in der Abwehr (Finja, Kylie) brauchte natürlich etwas Zeit um stabil zu werden. Nach vorn wurde da bereits gefällig kombiniert und Pauli krönte ihre gute Leistung an diesem Tag schon nach fünf Minuten mit einem Tor. Sontje hatte sich außen durchgesetzt und scharf vor das Tor geflankt, Pauli stellte ihr Bein rein und der Ball war im Netz. Nach zehn Minuten fing Finja einen Abstoß der Gegnerinnen direkt ab, setzt sich zentral vor dem Tor durch und erzielt ihr langersehntes und verdientes Tor. Nach weiteren fünf Minuten durfte sich dann Hanni in die Torschützenliste eintragen. Nach Zuspiel von Sontje ging sie mit dem Ball zur Mitte und schloss überlegt zum 3:0 ab.

Die Begegnung spielte sich überwiegend in der Hälfte der Gegnerinnen ab und wenn es dann doch mal gefährlich wurde, waren Marie, Finja und Kylie zur Stelle. Wenn alles zu spät war, schnappte sich Elli den Ball und machte mit genauen Abwürfen das Spiel wieder schnell. Das sah schon gut aus.

Zweite Halbzeit

Wir hatten durchgewechselt und Pauli und Sontje hatten sich eine Pause verdient. Gianna im Sturmzentrum und Ashley auf der Außenbahn konnten sich gut ins Spiel einbringen. Ashley hatte heute auch die Möglichkeit ein Tor zu erzielen, leider traf sie den Ball nicht richtig und er flog am Pfosten vorbei.
Das 4:0 markierte dann Greta Du. aus der Ferne. Nach Sontjes Anspiel zog sie mit dem Ball in die Mitte des Feldes und zog ab. Der Ball wurde immer länger und länger und flog neben dem Pfosten ins Tor. Nach dem zwischenzeitlichen 4:1 zogen wir wieder an und Hanni trug sich nochmal in die Torschützenliste ein. Wieder war es Sontje, die mit einem schönen Pass Hanni in Position brachte.

Fazit

Auch eine kurzfristig geänderte Aufstellung in der Abwehr konnten wir gut kompensieren. Wir können auch früh gewinnen. Ausruhen geht nicht, neue Spielerinnen brennen auf ihren Einsatz.

Nächstes Wochenende haben wir leider kein Spiel (Spielverlegung).

WK

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.