Knappe Niederlage in Borgsdorf – C4 Juniorinnen

Knappe Niederlage in Borgsdorf – C4 Juniorinnen

U15/ C4-Juniorinnen 15.09.2021

Der Fußballgott meinte es schon zu Beginn des Wochenendes nicht gut mit uns. Am Freitag regnete es in Neuenhagen derart heftig, dass der Rasenplatz unter Wasser stand und unbespielbar war. Das Abschlusstraining musste ausfallen und das anstehende Heimspiel nach Borgsdorf verlegt werden.

Trainer Wolfgang Kieschke legte sich mächtig ins Zeug, dennoch hatte die kurzfristige Änderung zur Folge, dass wir nur mit 10 Spielerinnen in Borgsdorf antreten konnten. Lisa Marie, Julia und Josi schafften es nicht anzureisen und Elli war schon als Torhüterin für die D-Juniorinnen unterwegs.

„Die Mannschaft stellt sich heute fast von selbst auf“, meinte der Trainer dann auch auf der improvisierten „Pressekonferenz“ vor dem Spiel. „Wie auch schon am vorigen Wochenende können wir die Stärke unserer Gegnerinnen nicht einschätzen. Von der Mannschaft des Vorjahres sind nicht mehr viele Mädels dabei“. Die Trainerin der Borgsdorferinnen mit ihrer „besonderen“ Art war allerdings schnell wiederzuerkennen, ergänzt an dieser Stelle der Kolumnist.

Wir begannen mit Alina im Tor, Magda und Marie in der Abwehr, Naja, Greta, Pauli und Kylie im Mittelfeld, Lilly und Sontje im Angriff und Ronja als Ergänzungsspielerin. Ihr habt richtig gelesen: Naja. Wir haben nicht etwa eine neue Spielerin sondern Greta Du.´s zweiter Vorname lautet so. Die Mannschaft hat sich zur Unterscheidung zu Greta Da. und für eine bessere Ansprache im Spiel entschlossen diesen Namen in Zukunft zu verwenden.

Das Spiel begann ausgeglichen und war in den ersten Minuten von Nervosität und Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Unsere Spielerinnen schafften es noch nicht, ihr eigentliches Können auf den Platz zu bringen. Ab der 10. Minute kamen wir besser ins Spiel und übten Druck auf das gegnerische Tor aus. Zwangsläufig ergaben sich Chancen: in der 12. Minute zeigte die wie immer unermüdliche Sontje ein starkes Dribbling auf der linken Seite; in Minute 14 fängt Kylie einen Ball auf rechts ab, Borgsdorf kann zur Ecke klären; eine Minute später trifft Naja aus einem heftigen Gewühl im Borgsdorfer Strafraum den Pfosten; in der 17. Minute geht ihr Schuss nach guter Balleroberung von Sontje knapp links am Tor vorbei.

Wie sagte schon ein ehemaliger Nationalspieler: „Haste K…e am Schuh, haste K…e am Schuh“. Es war nicht unser Wochenende. So kam es, wie es kommen musste: Nach unsere Drangphase wagte die Borgsdorfer Spielerin mit der Nr. 5 einen Alleingang, stand plötzlich völlig frei vor Alina und verwandelte in der 23. Minute sicher zum 1:0. Wir versuchten auf diesen unglücklichen Rückstand zu reagieren, aber bis zum Pausenpfiff ergaben sich keine nennenswerten Chancen.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich ähnlich wie die erste. Nach ein paar Minuten Leerlauf bauten wir ab der 44. Spielminute wieder Druck auf. Ging Gretas Schuss aus 12 Metern noch links am Tor vorbei, konnten unsere Spielerinnen in der 49. Minute endlich jubeln. Sontje setzte sich mit einem klasse Dribbling auf der linken Seite durch, ihren Abschluss konnte die gegnerische Torfrau noch parieren, aber Lilly stand goldrichtig und staubte zum verdienten 1:1 ab.

In der Folge war unsere Mannschaft drauf und dran das Spiel zu drehen. Zwischen der 49 und der 61. Minute stehen auf dem Zettel des Reporters vier gute Möglichkeiten für unsere Mädels. Alle Spielerinnen schalteten sich ins Angriffsspiel ein, allein der Treffer wollte nicht fallen.

Es passt zum gebrauchten Wochenende, dass in der 62. Minute wiederum die Nr. 5 von Borgsdorf mit einem flachen Schuss ins linke untere Eck für das 2:1 und damit die Entscheidung sorgte. Unsere Spielerinnen versuchten noch einmal alles, mussten aber dem anstrengenden Spiel und unserem knappen Auswechselkontingent Tribut zollen. Mehr als zwei Ecken in der 68. Minute sprangen nicht mehr heraus.

Fazit: Das war eine vermeidbare Niederlage. Wir wurden durch zwei Einzelleistung einer starken gegnerischen Spielerin geschlagen und konnten selbst nicht unser Leistungsvermögen abrufen. Jeder der Fußball gespielt hat weiß, solche Tage gibt es. Unsere Mädels werden das Wochenende schnell abhaken und sich konzentriert und optimistisch auf die nächste Aufgabe am kommenden Sonnabend gegen Turbine Potsdam vorbereiten. Hoffentlich ist unser Platz dann wieder bespielbar und der Fußballgott diesmal auf unserer Seite. Wer das erleben und uns unterstützen möchte ist am 18.09.2021 um 12:00 Uhr herzlich eingeladen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.