1.Saisonsieg in Gießmannsdorf – C4 Juniorinnen

1.Saisonsieg in Gießmannsdorf – C4 Juniorinnen

U15/ C4-Juniorinnen 03.10.2021

Am heutigen Feiertag hieß es früh aufstehen. Schon um 8:45 Uhr war Treffpunkt im Luckauer Ortsteil Gießmannsdorf zu unserem 4. Punktspiel. Eine wunderschöne Sportanlage mit herrlichem Rasenplatz und bestes Fußballwetter entschädigten für die frühe Anreise und ließen die Vorfreude auf das Spiel steigen. Wieder einmal waren die Voraussetzungen nicht die besten: Marie, Josi, Ronja und Jenny fehlten, Sontje hatte ihre Verletzung noch nicht vollständig auskuriert und Naja gerade einen Infekt überstanden. Dafür war Elli wieder mit dabei und Lucie aus der D4 unterstützte uns wie bereits beim vorigen Punktspiel.

Für die Mädchen aus Gießmannsdorf war es das erste Spiel in dieser Saison, so dass beide Seiten wieder einmal nicht wussten, was sie erwarten würde.

Trainer Wolfgang Kieschke wählte die in der letzten Partie erfolgreich umgesetzte 4:3:1 Aufstellung. Die Devise war klar: „Wir wollen den Schwung des guten Auftretens gegen Turbine Potsdam nutzen und endlich den ersten Saisonsieg einfahren“, ließ der Trainer keinen Zweifel an der heutigen Zielstellung aufkommen.

Wir begannen mit Alina im Tor, Magda, Greta, Lucie und Kylie bildeten die Abwehr, im Mittelfeld liefen Naja, Lilly und Julia auf und Lisa sollte als schnelle Sturmspitze Druck auf den Gegner ausüben. Elli und Sontje hatten als Ergänzungsspielerinnen zunächst auf der Bank Platz genommen.

Der Beginn des Spiels war von hoher Nervosität und vielen Fehlern im Spielaufbau auf beiden Seiten geprägt. Zunächst konnte sich keine Mannschaft gefährlich in die Nähe des gegnerischen Strafraumes kombinieren. Obwohl das Spielfeld mit über 80 Metern Länge eigentlich viel Platz bot, gelang es unseren Spielerinnen noch nicht, ein sauberes Angriffsspiel über die Außenpositionen zu entwickeln. Nach der ersten Ecke für uns in der 12. Minute erarbeiteten wir uns allerdings nach und nach eine deutliche Überlegenheit im Mittelfeld und kamen nun auch zu Chancen. In der 17. Minute war das gegnerische Tor schon leer, aber keine unserer Mädels kam zum Abschluss. In der 23. Minute ging Julias strammer Schuss knapp über das Tor, und in der 26. Minute wurde Sontje nach feiner Einzelleistung noch ins Toraus abgedrängt. Unsere Abwehr stand recht gut, verteidigte die langen Bälle der Gegnerinnen konsequent und ließ bis auf eine Ecke in der 25. Minute keine Chance für unsere Gegnerinnen zu.

In der 27. Spielminute war der Bann dann endlich gebrochen. Nach Sontjes flacher Hereingabe von der rechten Seite verwandelte Greta entschlossen aus kurzer Distanz zum 1:0. Keine Abwehrmöglichkeit für die Gießmannsdorfer Torhüterin. Diese konnte sich noch in der gleichen Minute bei einem erneuten Schuss von Greta auszeichnen, den sie mit einem Reflex am linken Torpfosten vorbeilenkte. In der 32. Minute zahlte sich unsere Überlegenheit erneut aus: Naja versuchte es aus 12 m in zentraler Position mit ihrem starken rechten Fuß und zirkelte den Ball flach zur 2:0 Führung ins linke untere Eck.

Zu erwähnen bleiben noch zwei verschossene Elfmeter unserer Mannschaft. Da beide Elfmeterpfiffe auch hätten ausbleiben können, dachten unserer Mädels wahrscheinlich: Geschenke wollen wir nicht. So ging der erste Strafstoß in der 20. Minute neben das Tor und der zweite in der 34. Spielminute wurde von der gegnerischen Torfrau gehalten. Letztlich gingen wir mit der 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich das gleiche Bild wie zum Ende der ersten Halbzeit. Wir drückten die Gießmannsdorfer Mannschaft an den eigenen Strafraum und erarbeiteten uns fast im Minutentakt weitere Chancen. In der 39. Minute belohnte sich Lisa für ihre sehr gute Leistung. Sie ging an ihrer Gegenspielerin vorbei und vollendete sicher mit rechts zum 3:0. Auf dem Zettel des Reporters sind zahlreiche weitere Möglichkeiten unserer Mannschaft verzeichnet. Den besten Spielzug sahen die Zuschauer in der 64. Minute. Greta brachte einen weiten Freistoß zielsicher auf Naja, die ging entschlossen bis zur Grundlinie und flankte scharf nach innen auf Sontje. Deren Volleyabnahme wurde leider noch abgefälscht und flog um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei.

Die Gießmannsdorfer Mannschaft versuchte es mit zunehmender Spieldauer immer häufiger über ihre schnelle Spielerin mit der Nummer 3, die aber meist von unserer Abwehr abgelaufen wurde. Die wenigen Versuche, die durchkamen, vereitelte Alina im Tor gewohnt sicher. Ein Sonderlob gebührt ohne Zweifel Lucie, die sich toll in die Mannschaft einfügte, viele Zweikämpfe gewann und eine hohe Laufbereitschaft zeigte.

Fazit: Unsere Mädels haben einen klaren 3:0 Erfolg erreicht, der bei besserer Chancenverwertung deutlich höher hätte ausfallen können. Es war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg.

Die Trainer werden in den nächsten Wochen sicher weiter mit den Spielerinnen an den Grundlagen (Ballan- und -mitnahme, Pass- und Stellungsspiel) arbeiten und so die Mannschaft auf dem Großfeld kontinuierlich verbessern. Nach den Ferien wollen wir dann beim Pokalheimspiel gegen Borgsdorf am 30.10. um 12:30 Uhr unseren Aufwärtstrend bestätigen und uns für die knappe Niederlage im Ligaspiel revanchieren.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.