C4♀ - Verdienter Sieg in Babelsberg

C4♀ - Verdienter Sieg in Babelsberg

U15/ C4-Juniorinnen 16.11.2021

Am Sonntag früh um 8:00 Uhr traf sich unsere Mannschaft zum fünften Punktspiel in Babelsberg. Wie schon in der gesamten bisherigen Saison konnten die Trainer Wolfgang und Maik auch diesmal nicht aus den Vollen schöpfen. Mit Kylie, Greta, Alina und Sontje fehlten gleich vier etatmäßige Stammspielerinnen. Dafür unterstützte uns wieder Lucie von den D-Juniorinnen.

Nach dem harten Spiel gegen Borgsdorf und dem damit verbundenen bitteren Ausscheiden im Landespokal wollten unsere Mädels unbedingt drei Punkte mit zurück nach Neuenhagen bringen und sich Selbstvertrauen für die letzten Spiele der Hinrunde holen. In Einzelgesprächen kurz vor dem Spiel versuchte Trainer Wolfgang Kieschke seine Spielerinnen zu motivieren und auf die ob der nötigen Umstellungen teils ungewohnten Aufgaben einzustellen. Seine Devise war klar: „Babelsberg hat in der laufenden Saison noch kein Tor geschossen. Wir beginnen in der Abwehr mit einer Dreierkette, wollen Druck auf das gegnerische Tor ausüben und schnell Tore erzielen.“

Entsprechend wählte er die Aufstellung mit Elli im Tor, Magda, Lucie und Julia in der Abwehr, Pauli, Marie, Naja und Lilly im Mittelfeld und Lisa im Angriff. Fabi und Josi hatten als Ergänzungsspielerinnen zunächst auf der Bank Platz genommen.

Von Beginn an versuchte unsere Mannschaft das von den Trainern vorgegebene Konzept umzusetzen. Es wurde mutig nach vorne gespielt. Bereits in der 2. Minute gab es den ersten Abschluss. Paulis Linksschuss ging rechts am Tor vorbei. Es sollte nicht ihr letzter Versuch in diesem Spiel bleiben. Konnten die Babelsbergerinnen in den Anfangsminuten mit einem eigenen Torabschluss noch dagegenhalten, verlagerte sich das Spiel zunehmend in deren Hälfte. Die neuformierte Abwehr mit Magda, Lucie und Julia stand gut. Unsere Torfrau Elli war fast beschäftigungslos. Die wenigen Bälle, die den Strafraum erreichten nahm sie gewohnt sicher auf. Nach einem gehaltenen Schuss von Lilly in der 7. Minute hatte Lisa in der 11. und 15. Minute die nächsten Gelegenheiten zur Führung. Ihre Direktabnahme von halblinks ging über das Tor, anschließend traf sie mit einem schönen Schuss die Latte. Als Lilly in der 21. Minute den nächsten Schuss rechts am Tor vorbeisetzte wurden die zahlreich mitgereisten Zuschauer langsam unruhig. Unsere Überlegenheit musste sich doch endlich auszahlen.

In der 27. Minute erkämpfte sich dann die eingewechselte Josi in der gegnerischen Hälfte den Ball, dribbelte an zwei Gegenspielerinnen vorbei, blieb auch vor der Torhüterin eiskalt und schob den Ball unhaltbar zum 0:1 in die linke untere Ecke. Ein sehr schönes Tor. In der 35. Minute versuchte Pauli das Ergebnis zu erhöhen, ihr Schuss wurde aber gehalten. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte: Dauerdruck unserer Mannschaft. Allein Josi hatte kurz hintereinander drei Abschlüsse und war dabei mit ihrem Pfostenschuss in der 37. Minute dem 0:2 am nächsten. In der 45. Minute ertönte plötzlich ein Elfmeterpfiff. Es hatte wohl ein Foul im Babelsberger Strafraum gegeben, das den meisten Zuschauern jedoch verborgen blieb. Marie ließ sich allerdings nicht zweimal bitten, nahm das Geschenk dankend an und hämmerte den Ball vom Punkt links oben zum 0.2 in die Maschen. Unsere Mädels spielten anschließend befreiter auf und zeigten einige schöne Spielzüge. Nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte spielte Naja einen wunderschönen Schnittstellenpass und es war wiederum Josi, die mit einem entschlossenen Abschluss in der 52.Minute auf 0:3 stellte.

In der Folge gab es fast im Minutentakt Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Allein Pauli versuchte es in dieser Phase fünf Mal. Kompliment für ihren Mut und ihre Hartnäckigkeit. Im nächsten Spiel wird es sicher mit einem Tor klappen. Leider fehlte uns heute die Effizienz beim Abschluss, so dass wir trotz zahlreicher weiterer Chancen keinen Treffer mehr erzielen konnten.

Zum Ende des Spiels ließ dann im Gefühl des sicheren Sieges die Konzentration etwas nach. So kamen die Babelsbergerinnen ihrerseits zu Chancen. In der 67. Minute rettet Naja gekonnt für die schon geschlagene Elli auf der Linie. Fast mit dem Schlusspfiff gelang unserem Gegner dann doch noch der Ehrentreffer zum 1:3 Endstand.

Fazit: Unsere Mädels haben einen verdienten Sieg eingefahren. Die Zuschauer sahen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Kompliment! Wie schon im Spiel gegen Gießmannsdorf bleibt allerdings die Chancenverwertung verbesserungsbedürftig.

Mit einem ausgeglichenen Punkt- und Torkonto gehen wir optimistisch in die beiden letzten Spiele des Jahres. Schritt für Schritt will sich die Mannschaft auf dem Großfeld verbessern und den positiven Trend der letzten Punktspiele fortsetzen. Wer ihr dabei zuschauen möchte, ist herzlich zum nächsten Heimspiel am 21.11.2021 um 11:30 Uhr gegen den Ludwigsfelder FC eingeladen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.